Anwaltskanzlei für alle Fragen rund um das Sozialrecht Fachanwältin für Sozialrecht  Corinna Unger

HARTZ IV - Prozesskostenhilfe

Prozesskostenhilfe ist die Hilfe, die Sie für die Wahrnehmung Ihrer Rechte im gerichtlichen Verfahren erhalten können. Im Falle der Gewährung der Prozesskostenhilfe sind Sie von meiner Vergütung und der Zahlung von Gerichtskosten (im Sozialgerichtsverfahren entstehen diese Kosten nicht) befreit. Die Gewährung hängt von den Erfolgsaussichten und dem Zweck der Rechtsverfolgung ab, sowie von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen. Sie sind aber eventuell der Staatskasse gegenüber verpflichtet, aus Ihrem Einkommen oder Vermögen die Kosten der Rechtswahrung (Prozesskosten) in Raten zu erstatten. Der Antrag ist beim zuständigen Gericht zu stellen, welches über den Antrag entscheidet. Soweit Sie mich mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen betrauen, wird die Prozesskostenhilfe über mich beantragt. Das Gericht prüft dann, ob hinreichende Aussicht auf Erfolg besteht und die Rechtsverfolgung nicht mutwillig erscheint. Da das Prozesskostenhilfebewilligungsverfahren gebührenfrei ist, kann es unter Umständen sinnvoll sein, eine sogenannte bedingte Klage einzureichen.

Hierzu berate ich Sie gern.

Start Kanzlei Team Formulare Kontakt Impressum Datenschutz Sonstiges Rechtsanwältin Corinna Unger | Talstraße 11 | 07545 Gera |  Telefon (0365) 551 96 15 | Fax (0365) 551 95 17
Corinna Unger Anwaltskanzlei für alle Fragen rund um das Sozialrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
HARTZ IV - Prozesskostenhilfe Prozesskostenhilfe ist die Hilfe, die Sie für die Wahrnehmung Ihrer Rechte im gerichtlichen Verfahren erhalten können. Im Falle der Gewährung der Prozesskostenhilfe sind Sie von meiner Vergütung und der Zahlung von Gerichtskosten (im Sozialgerichtsverfahren entstehen diese Kosten nicht) befreit. Die Gewährung hängt von den Erfolgsaussichten und dem Zweck der Rechtsverfolgung ab, sowie von Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen. Sie sind aber eventuell der Staatskasse gegenüber verpflichtet, aus Ihrem Einkommen oder Vermögen die Kosten der Rechtswahrung (Prozesskosten) in Raten zu erstatten. Der Antrag ist beim zuständigen Gericht zu stellen, welches über den Antrag entscheidet. Soweit Sie mich mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen betrauen, wird die Prozesskostenhilfe über mich beantragt. Das Gericht prüft dann, ob hinreichende Aussicht auf Erfolg besteht und die Rechtsverfolgung nicht mutwillig erscheint. Da das Prozesskostenhilfebewilligungs- verfahren gebührenfrei ist, kann es unter Umständen sinnvoll sein, eine sogenannte bedingte Klage einzureichen. Hierzu berate ich Sie gern.
Menü Rechtsanwältin Corinna Unger | Talstraße 11 | 07545 Gera |  Telefon (0365) 551 96 15 | Fax (0365) 551 95 17